Da 18 anni

Per confermare di avere minimo/almeno 18 anni premere ENTER

Suoni e dilatatori

Newsletter

Catetere in silicone BDSM

Per i tuoi giochi fetish il catetere è un elemento che non può mancare! Questo catetere in silicone BDSM è ideale da utilizzare per durante le vostre sessioni di bondage e sadomaso.

Altre informazioni

1956/00

Disponibile

    Altre informazioni

    Per i tuoi giochi fetish il catetere è un elemento che non può mancare! Questo catetere in silicone BDSM è ideale da utilizzare per durante le vostre sessioni di bondage e sadomaso.

     

    Nel settore del BDSM o nel "clinic sex", oltre ai classici giochi con dilatatori, sono molto popolari anche le pratiche con il catetere . In medicina, i cateteri vescicali vengono utilizzati per svuotare la vescica del paziente.

     

    Ma un catetere può anche essere utilizzato in modo entusiasmante come sex toy per le sessioni di BDSM, clinic sex e giochi di ruolo. Proprio come un dilatatore, il catetere viene inserito nell'uretra e produce numerosi stimoli. Soprattutto una volta superata la prostata (per l'uomo) o il punto G (per la donna) molti tra coloro che lo adoperano saranno in grado di provare le sensazioni straordinarie che portano ad avere orgasmi estremi.

     

    Un catetere può anche essere usato come dilatatore, per cui non viene subito inserito del tutto, bensì spostato avanti e indietro.

     

    Per le sessioni BDSM, i cateteri possono essere usati per rimuovere l’urina "forzatamente" o per purificare completamente il vostro schiavo, che sia uomo o donna. Inoltre, possono essere utilizzati nell’ambito di scenari sadomaso per infliggere dolori piacevolmente erotici sul partner in modo mirato.

     

    Qual è l'aspetto interessante di un catetere durante il bondage?


    Probabilmente la sensazione di penetrazione associata al dolore provocato dall’allungamento quando viene inserito nell'uretra. Si avverte inoltre un leggero bruciore, seguito da un formicolio nella zona pelvica e da una costante sensazione di minzione imperiosa. Ma probabilmente anche la possibilità di andare a creare una certa stimolazione del dolore o dolore da allungamento attraverso il riempimento della vescica. Tutti questi aspetti, uniti alla sensazione di essere in balia e in preda all'arbitrarietà del partner dominante, caratterizzano la pratica della cateterizzazione.

     

    I punti forti:

     

    il sottomesso perde assolutamente il controllo.

     

    Ulteriori dettagli:

     

    • catetere BDSM
    • Lunghezza 40 cmx diametro 4,7 mm
    • Materiale: silicone
    • A tale proposito raccomandiamo il nostro lubrificante VERYDEEP e lo spray per l'igiene VERYCLEAN
    • La sicurezza prima di tutto! Per tutti i giochi, la sicurezza è ovviamente scontato! Questo perché il partner non dovrebbe rischiare di ferirsi o subire alcun danno. Pertanto, disinfettare con cura le mani e l'area intorno all'uretra. Utilizzare un lubrificante a base d'acqua sufficientemente sterile.

    POTREBBE INTERESSARTI ANCHE QUESTO...

    Recensioni

    Range 

    In the depths

    I tried one time only this item: good manufacture, smooth and long enough.
    But if I could get some feelings, it'was not equal to task; and the fear of infection kills pleasure. What a pity !
    And it not cheap . But, I store it in my MEO's collecting... .

    • 0 dei clienti 1 hanno trovato utile questa valutazione.
    Range 

    Wie lege ich einen Blasenkatheter?

    Die Vorbereitung bei Frau oder Mann ist fast identisch. Waschen, desinfizieren und das Einbringen des Gleitgels wie oben beschrieben. Bei der Frau ist das Einbringen des Gleitgels natürlich viel ein- facher, zum einen ist die Harnröhre sehr kurz, zum anderen hat diese keinen Knick wie beim Mann. Das gleiche trifft für das Einführen des Katheters zu. Bei der Frau geht dies relativ ohne Probleme. Nach dem Einbringen des Gleitgels in die Harnröhre, auch den Katheter selbst mit etwas Gleitgel bestreichen und diesen dann an der Harnröhrenmündung ansetzen und einführen. Beim Mann ist es etwas komplizierter, da die Harnröhre viel länger und auch noch einen Knick hat. Dieser Knick sitzt im Bereich der Prostata. Nach dem Einbringen des Gels in die männliche Harnröhre ebenfalls den Katheter mit etwas Gleitgel einstreichen, nehmt dann Euren Penis in die Hand, setzt den Katheter an der Harnröhrenmündung an und schiebt ihn langsam ein. Ihr spürt dies ganz deutlich, wie der Kathe ter langsam in der Harnröhre vorwärts gleitet. Nach kurzer Zeit kommt Ihr an den genannten Harn- röhrenknick an. Es ist ein deutlicher Widerstand. Jetzt müsst Ihr den Penis nach vorn strecken, um durch diesen Knick zu kommen. Fasst dazu hinter der Eichel an und zieht den Penis vom Körper weg, schiebt dabei den Katheter langsam gegen den natürlichen Widerstand weiter. Achtung ! Keine Gewalt anwenden, Ihr schadet Euch nur selbst. Den Katheter langsam weiter schieben, bis Ihr erneut einen Widerstand spürt. Dies ist jetzt der Blasenschliessmuskel. Auch diesen Widerstand müsst Ihr überwinden und den Katheter weiter schieben bis es zum Urinfluss kommt. Bei Verwend- ung eines einfachen Katheters habt Ihr Euer Ziel erreicht. Lasst die Blase leer laufen, dann könnt Ihr den Katheter langsam von selbst herausgleiten lassen. Arbeitet Ihr aber mit einem Ballonkatheter, so müsst Ihr beim Einsetzen des Urinflusses zunächst den Auslauf abblocken. Entweder mit einer Katheterklemme oder einem Stopfen. Schiebt dann den Katheter noch bis fast zum Abzweig des Füllkanals in die Blase hinein. Nun nehmt Ihr eine mit sterilem Wasser gefüllte Blockspritze, steckt diese auf den Adapter des Füllkanals und drückt das Blockwasser langsam aus der Spritze bis in den Ballon. Damit der Ballon gefüllt bleibt, muss die Blockspritze sofort vom Adapter abgezogen werden. In dem Adapter ist ein Sperrventil, welches nach Abziehen der Spritze das Zurückfliessen des Blockwassers verhindert. Beim Entfernen des Katheters müsst Ihr diesen Vorgang in umgekehr ter Reihenfolge durchführen (die leere Spritze aufstecken, das Blockwasser dann langsam zurück ziehen, gefüllte Spritze abziehen). Nach dem Blocken des Ballons könnt Ihr den Katheter loslassen. Er gleitet von selbst wieder ein Stück aus der Harnröhre heraus bis der Ballon am inneren Schliessmuskel der Blase anliegt. Nun könnt Ihr den Auslauf wieder öffnen und eventuell einen Urinbeutel anstecken oder auch eine Blasenspritze, oder eine Spülung durchführen.

    • 6 dei clienti 6 hanno trovato utile questa valutazione.
    Range 

    Was macht den Reiz eines Katheters beim Bondage aus?

    Hauptsächlich ist es wohl das Penetrationsgefühl, verbunden mit einem Dehnungsschmerz beim Einführen des Katheters in die Harnröhre. Desweiteren entsteht ein leicht brennender Schmerz, gefolgt von einem Kribbeln in der Beckengegend und dem ständigen Gefühl des Harndrangs. Aber wohl auch die Möglichkeit einen gewissen Schmerzreiz/ Dehnungsschmerz durch das Auffüllen der Blase zu erzeugen. Diese Argumente verbunden mit dem Gefühl des ausgeliefert Seins und der Willkür des dominanten Partners zu unterliegen, macht das Katheterisieren aus.

    • 5 dei clienti 5 hanno trovato utile questa valutazione.

    Componi la tua recensione

    Catetere in silicone BDSM

    Catetere in silicone BDSM

    Per i tuoi giochi fetish il catetere è un elemento che non può mancare! Questo catetere in silicone BDSM è ideale da utilizzare per durante le vostre sessioni di bondage e sadomaso.

    Componi la tua recensione

    I clienti che hanno acquistato questo prodotto hanno acquistato anche ...

    30 Altri prodotti nella stessa categoria: